Sie befinden sich in der Ansicht Einfache Sprache

DEATH AND BIRTH IN MY LIFE

Mats Staub (Basel | Berlin)

Theater für Zuhause

11.10.

12.10.

13.10.

14.10.

15.10.

16.10.

17.10.

18.10.

19.10.

20.10.

21.10.

22.10.

23.10.

24.10.

25.10.

26.10.

27.10.

28.10.

29.10.

30.10.

31.10.

01.11.

02.11.

03.11.

04.11.

05.11.

06.11.

Künstler*innengespräch am 1.11. um 17.00 Uhr, moderiert von Tobias Haberl (auf Deutsch) im Festivalzentrum (Gasteig)

In deutscher, englischer und französischer Sprache, teilweise mit deutschen Untertiteln

Der Titel ist englisch.

Er bedeutet: Tod und Geburt in meinem Leben.

 

Der Regisseur Mats Staub hat Filme gemacht.

In diesen Filmen sprechen Menschen über den Tod.

Und über Geburten.

 

Die Menschen in den Filmen sprechen auch darüber,

wie die Geburt eines Menschen sie verändert hat.

Und wie ein Todesfall sie verändert hat.

Die Menschen kommen aus unterschiedlichen Ländern.

 

Diese Filme werden in unterschiedlichen Wohnungen in München gezeigt.

Denn Menschen aus München können sich diese Filme ausleihen.

Sie sollen Filme auswählen.

Dann bekommen sie diese Filme und einen kleinen Beamer.

Mit dem Beamer können sie die Filme ihrer Wohnung an einer großen Wand zeigen.

Dann sollen sie ein paar Leute zu sich nach Hause einladen.

Zum Beispiel Bekannte.

Oder Nachbarinnen und Nachbarn.

Zusammen mit diesen Menschen schauen sie die Filme an.

Danach sprechen sie über die Filme.

Und über ihre eigenen Erfahrungen mit Tod und Geburten.

Wenn sie das wollen.

 

Sie möchten einen Film ausleihen und zu Hause zeigen:

Hier können Sie sich anmelden: wohnzimmer@spielmotor.de

   

Mats Staub ist in der Schweiz geboren.

Er lebt in Berlin.

Er macht Filme und Ausstellungen und schreibt Texte.

 

 

Externe Inhalte

Die Inhalte werden von Vimeo eingebettet. Sie werden nur mit Ihrer Zustimmung geladen

 

  Ich stimme zu, dass mir die Inhalte angezeigt werden. Weitere Information in der Datenschutzerklärung.  

 

 

Film