Logo Spielart 2019 Logo Spielart 2019
">open sub navigation

Alle

12AM: AWAKE & LOOKING DOWN

Forced Entertainment (Sheffield)

02.11. 17:00 – 23:00

HochX

Eintritt frei

Einlass jederzeit möglich | Nach der Vorstellung Shuttleservice zu OREST IN MOSSUL in der Kammer 1

In englischer Sprache

  • Relaxed Performance
  • Alternative Sitz- und Liegemöglichkeiten
  • Rollstuhlgerecht
  • Induktive Höranlage

12AM: AWAKE & LOOKING DOWN entstand 1996 und war Forced Entertainments erste Durational Performance, ein Dauer-Stück von damals zwölf Stunden. Es untersucht das Verhältnis von Persönlichkeiten und den Labels, mit denen sie versehen werden. Während eine Gruppe von Performer*innen sich über Stunden hinweg mit Second-Hand-Kleidung und Pappschildern kostümiert dem Publikum präsentiert, entsteht ein Kaleidoskop an Rollenbildern. 12AM macht die körperliche Anstrengung der Darsteller*innen sichtbar, während sie mit wachsendem Erfindungsgeist zu Figuren werden, die wir alle kennen und unzählige Male gesehen haben: in Filmen, trashigen Fernsehsendungen, im Supermarkt, auf der Straße und natürlich auch beim Blick in den Spiegel. Durch die Länge – bei SPIELART werden es sechs Stunden sein – liegt unter allen Vorgängen eine Ahnung von Verfall und Vergänglichkeit, die dem Stück eine spezielle Energie einhaucht.

Forced Entertainment sind bereits seit 1997 mit SPIELART verbunden und zeigten hier im Laufe der letzten Jahre neun Theaterarbeiten. Bei der diesjährigen Festivalausgabe sind nun drei ihrer mehrstündigen Stücke zu sehen, die man schon jetzt als Klassiker des experimentellen Theaters bezeichnen kann. SPEAK BITTERNESS wird am 31.10 gezeigt, AND ON THE THOUSANDTH NIGHT am 8.11.


 

 

#Durational-Performance  #Geschichtenerzählen  #Gemeinschaftsbildung 

Lesen Sie mehr:

Besetzung

Von Forced Entertainment Performance TBC Regie Tim Etchells Design Richard Lowdon Lichtdesign Nigel Edwards und Richard Lowdon Soundtrack John Avery

Biografie

Forced Entertainment ist eine 1984 gegründete Theatergruppe mit Sitz in Sheffield. Die Gruppe präsentiert ihre provokativen Performances auf Tour in Großbritannien, Europa und dem Rest der Welt. Seit mehr als dreißig Jahren arbeitet Forced Entertainment in einer einzigartigen kollaborativen Praxis und produziert Arbeiten, die die Konventionen von Genre, Erzählung und Theater erforschen und oft sprengen, wobei sie nicht nur vom klassischen Drama, sondern auch vom Tanz, Performancekunst, Musikkultur und populären Formen wie Kabarett und Stand-up beeinflusst wird.

Produktion und Realisierung

Produktion Forced Entertainment Im Auftrag des National Review of Live Art (Glasgow).

Forced Entertainment ist eine Organisation des Arts Council England