SHORT OF LYING

Luanda Casella (São Paulo | Gent)

Eintritt € 7,00 | Ermäßigt € 5,00

Nach der Vorstellung am 9.11. Shuttleservice zu MY HOME AT THE INTERSECTION im Muffatwerk und zu VERTIGO YEARS im Einstein Kultur

In englischer Sprache

  • Alternative Sitz- und Liegemöglichkeiten
  • Rollstuhlgerecht
  • Induktive Höranlage

In seinem Buch ON BULLSHIT untersucht der Philosoph Harry Frankfurt eine Art des Sprechens, die keinen Wahrheitsgehalt für sich beansprucht und die somit nicht widerlegt werden kann. In diesem „Bullshit“ sieht er eine größere Gefahr für Fakten und Realitäten, als in tatsächlichen Lügen. SHORT OF LYING setzt bei diesem Konzept an und ist eine narrative Performance über Täuschungen, eine Lecture über das Geschichtenerzählen; über den tiefsitzenden Wunsch der meisten Menschen, ihrem Leben und Erleben Sinn und Logik zuzuschreiben, der in den vergangenen Jahrzehnten von den Kommunikationsmedien schamlos gekapert wurde. Das Stück handelt von der Macht, mit der die Vielzahl an Erzählungen, denen wir tagtäglich ausgesetzt sind, unsere Wahrnehmung der Realität prägt. In Form eines TED-Talks untersucht SHORT OF LYING die Kunst des Argumentierens, legt verschiedene Mechanismen der Manipulation offen und verwickelt das Publikum spielerisch in ein Netz aus Täuschungen und gefährlichem Halbwissen.
 

 

Externe Inhalte

Die Inhalte werden von Vimeo eingebettet. Sie werden nur mit Ihrer Zustimmung geladen

 

  Ich stimme zu, dass mir die Inhalte angezeigt werden. Weitere Information in der Datenschutzerklärung.  

 

 

Lecture-Performance   Geschichtenerzählen  

Lesen Sie mehr:

Konzept | Text | Performance Luanda Casella Dramaturg Sébastien Hendrickx Coaching Tom Dupont Szenografie Felix Fasolt Kostüme | Szenografie-Assistenz Joy Vervaeke Lichtdesign Maria Dermitzaki Soundtrack Pablo Casella

Die brasilianische Schriftstellerin und Performerin Luanda Casella lebt und arbeitet seit 2006 in Belgien. Ihre künstlerische Praxis konzentriert sich darauf, wie Individuen sich in Bezug zu Narrativen setzen, um ein Gefühl von Identität zu entwickeln, sich eine Meinung über die Welt zu bilden und sich letztlich zu schützen. Sie machte kürzlich ihren Abschluss an der KASK School of Arts, wo sie die Rolle von Literatur bei der Entwicklung des kritischen Denkens und beim Entdecken von Nonsens in den Medien erforschte. Casella hat mehrere Monologe und Storytelling-Performances entwickelt. SHORT OF LYING gewann 2018 den Jungschriftstellerpreis Sabam Jongtheaterschrijfprijs des Theater Aan Zee.

Produktion & Vertrieb arp.works / Katrien Reist and Julia Reist

Unterstützung und Residenzen Workspace Brussels, WP Zimmer, Campo, CC de Grote Post, KASK School of Arts, W I P C O O P/ MAF, VERBO International Performing Arts Festival / Galeria Vermelho (São Paulo), der Stadt Gent und Vlaamse Overheid