THE FURIOUS RODRIGO BATISTA (A-Side und B-Side)

Rodrigo Batista (São Paulo | Amsterdam)

Eintritt € 5,00 | Ermäßigt € 5,00

A-SIDE und B-SIDE werden als getrennte Vorstellungen mit einer 85-minütigen Pause gezeigt | Nicht für Zuschauer*innen unter 18 Jahren geeignet

Portugiesisch mit englischen Übertiteln

  • Rollstuhlzugang mit Aufzug

Politische Verzweiflung ist der Ausgangspunkt für Rodrigo Batistas Arbeit. Er versteht sie als performativen Aufstand – unter anderem gegen den Verfall der Demokratie in Brasilien, der radikal verändert hat, wie Batista seine Aufgabe als Theaterschaffender versteht. Wenn die Demokratie versagt hat, was bedeutet das für Repräsentation an sich? Wie können politische Statements inszeniert werden und welche künstlerische Attitüde kann echten Aufruhr auslösen? Ausgehend von diesen Fragen entwickelt er THE FURIOUS RODRIGO BATISTA, ein zweigeteiltes Solo. Basis für die A-SIDE ist brasilianische, für die B-SIDE nordamerikanische Popmusik, auf einer Leinwand werden Songtexte gemischt mit aktuellen Nachrichtenmeldungen eingeblendet. Was die A-SIDE nur andeutet, wird in der B-SIDE zugespitzt: Der Körper des tanzenden Künstlers wird zum Schauplatz einer selbstzerstörerischen Ästhetik, die sich Kraftausdrücken und der (Bild-)Sprache von Gore und Pornografie bedient aber auch Anleihen bei „Pixo“ Graffitis, Frantz Fanon und Chris Burden nimmt. Bei SPIELART werden die A-SIDE und B-SIDE erstmals gemeinsam gezeigt.

 

 

Externe Inhalte

Die Inhalte werden von Vimeo eingebettet. Sie werden nur mit Ihrer Zustimmung geladen

 

  Ich stimme zu, dass mir die Inhalte angezeigt werden. Weitere Information in der Datenschutzerklärung.  

 

 

Externe Inhalte

Die Inhalte werden von Vimeo eingebettet. Sie werden nur mit Ihrer Zustimmung geladen

 

  Ich stimme zu, dass mir die Inhalte angezeigt werden. Weitere Information in der Datenschutzerklärung.  

 

 

Tanzperformance   Körper und Repräsentation   Postkolonialismus   Politik und Zeitgeschichte  

Lesen Sie mehr:

A-SIDE
Von und mit
Rodrigo Batista Gast Audioperformer Beatriz Id Limongelli Video- und Lichtdesign Rodrigo Batista Sounddesign Cainã Vidor | Rodrigo Batista Mitarbeit bei der Recherche über Opfer von Polizeigewalt Paloma Franca Amorim | Ana Carolina Pekny Text Rodrigo Batista nach MC Tati Zaqui, MC Livinho, Aviões do Forró, Banda Vingadora, Marília Mendonça, Banda Sedutora und Marina Lima Beratung Joachim Robbrecht | Aitana Cordero Licht | Video | Sound Mariana Senne

 

B-SIDE
Von und mit
Rodrigo Batista Video Design Rodrigo Batista Sounddesign Cainã Vidor | Rodrigo Batista
Lichtdesign Jãnis Balodis Dramaturgische Zusammenarbeit Thais Di Marco | Fabien Marcil Text Rodrigo Batista nach  Frantz Fanon, The Fugees, Juliano Gomes, Thais Di Marco, Heiner Müller, Nicole Oliveira, Iggy Pop und Rihanna Beratung Joachim Robbrecht, Katerina Bakatsaki, Thais Di Marco und Aitana Cordero Licht-, Video und Soundoperator Jimmy Grima

Rodrigo Batista ist Theatermacher und Pädagoge. Derzeit entwickelt er eine Reihe von Soloarbeiten mit dem Ziel, den Aufstand in die Performance zu bringen. Als erstes Ergebnis dieser Forschung entwickelte Rodrigo Batista die zweiseitige Performance THE FURIOUS RODRIGO BATISTA. Batista hat einen MA und BA im Bereich Theaterdirektion an der University of São Paulo und arbeitet seit nunmehr 10 Jahren in der brasilianischen Gruppe [pH2]: estado de teatro. Er studiert am DAS Theatre in Amsterdam.

A-SIDE:
Produktion
Rodrigo Batista Koproduktion Centrale Fies im Rahmen des Live Works Award vol. 6 und DAS Theater Amsterdam.

B-SIDE:
Koproduktion DAS Theatre Amsterdam