SMELLS OF COEXISTENCE: KONZERT UND TANZ

Sandra Chatterjee | Arko Mukhaerjee | Kanishka Sarkar (München | Kolkata | Berlin)

Eintritt frei

Köşk

06.11. 20:00 – 22:00

Keine Sprachkenntnisse erforderlich

  • Rollstuhlgerecht, eingeschränkt

KONZERT UND TANZ

 

Konzerte von Arko Mukhaerjee und Kanishka Sarkar (zusammen sind sie Ashram) sind ein einzigartiger Mix aus Live-Elektroklängen, Liedern von Nomad*innen und Mystiker*innen und Folkloremelodien. Zu Ashram gesellt sich Sandra Chatterjee mit ihrer nomadischen Tanzsprache, die auf klassischem indischem Tanz basiert und von zeitgenössischen und polynesischen Traditionen inspiriert ist. Das Konzert präsentiert eine Sammlung von Liedern aus allen Kontinenten, wobei der Schwerpunkt auf den Liedern der mystischen Sufi-Heiligen liegt und Düfte ein Hauptthema darstellen.

Musik   Tanzperformance  

Lesen Sie mehr:

Performance | Konzept Sandra Chatterjee, Arko Mukhaerjee, Kanishka Sarkar Dramaturgische Beratung Veronika Wagner

Sandra Chatterjee ist eine Choreografin, die an direkter Interaktion interessiert ist und versucht Sinne einzubeziehen, mit denen wir normalerweise nicht arbeiten, wie zum Beispiel den Geruchssinn. Derzeit gründet sie die Plattform CHAKKARs - Moving Interventions, zusammen mit Sarah Bergh und Ariadne Jakoby in München. Sie ist Gründungsmitglied des Post Natyam Kollektivs. www.sandrachatterjee.net 

 

Arko Mukharjee ist einer der einzigartigsten Sänger der unabhängigen indischen Folkmusikszene. Er ist gleichermaßen vielseitig und singt europäische, afrikanische, nahöstliche, amerikanische und indische Folksongs sowie Blues, Soul und verschiedene Stammesmusikformen aus Indien und Bengalen. Er hat bei bedeutenden Musikfestivals in Europa, Amerika, Bangladesch und Nepal gespielt. Er ist Mitglied des Kollektivs Ashram. www.arkomusic.com 

 

Kanishka Sarkar ist in Indien geboren und aufgewachsen. Er lebt seit 2015 in Berlin. Er ist einer der Mitbegründer der Mundart-Pop/Rock-Band Cactus. Er produziert Musik für Indie-Filme, Werbung, Albumproduktionen und für das Live-World-Electronica-Projekt Ashram. www.findmyashram.com 

 

Ashram ist eines der ersten Projekte aus Ostindien, das elektronische Musik mit den Melodien und Liedern der Stammeskulturen des Subkontinents verschmilzt: Melodien der Bootsleute werden eins mit Motiven der Nomadenstämme. www.findmyashram.com 

 

Veronika Wagner arbeitet als freie Dramaturgin und Produktionsleiterin in der freien Szene. Für den fachbetrieb rita grechen, das SPIELART Theaterfestival, die Choreografinnen Gabriele Reuter, Sandra Chatterjee, Dragana Bulut und Lena Grossmann und die Regisseurinnen Verena Regensburger und Anina Jendreyko war und ist sie als Dramaturgin und/oder Produktionsleiterin tätig. Außerdem konzipiert sie zusammen mit dem bildenden Künstler Toshio Kusaba die Veranstaltungsreihe Amanationen. https://veronikawagner.de/

Produktion Veronika Wagner