THE DAY, THE NIGHT, AND THE MAGIC OF IT

Hansa Thapliyal | Jayachandra Varma | Chetan Gangavane u.a. (Bengaluru | Hyderabad | Pinguli)

Eintritt frei

Digital

22.10. 13:30 – 16:30

23.10. 13:30 – 16:30

24.10. 13:30 – 16:30

25.10. 13:30 – 16:30

26.10. 13:30 – 16:30

27.10. 13:30 – 16:30

28.10. 13:30 – 16:30

29.10. 13:30 – 16:30

30.10. 13:30 – 16:30

31.10. 12:30 – 15:30

01.11. 12:30 – 15:30

02.11. 12:30 – 15:30

03.11. 12:30 – 15:30

05.11. 12:30 – 15:30

06.11. 12:30 – 15:30

Zugang: Zoom | Anmeldung: ab 15. Oktober | Was Sie brauchen: Alle Materialien von Zuhause:
Reste, Enden, ein Stück Pappe, eine Schnur, eine Fackel oder staddessen eine Kerze! | Spielerische Anleitungen zum Sammeln von Dingen, entnehmen Sie bitte der Ankündigung im Zoom Hub

In englischer Sprache

In einer alten Erzählung heißt es, Gott habe die Nacht geschaffen, damit der hart arbeitende Bauer ruhe. Ruhe ist mehr als eine weitere Phase nach harter Arbeit. Ruhe vermittelt Perspektive, hilft uns, die Welt zu begreifen, sie zart in unsere müden Arme zu schließen, uns mit ihr niederzulegen und zuzulassen, dass sie uns mit Träumen erfüllt und uns Geheimbotschaften ins Ohr flüstert. Wir möchten Sie zur Mitarbeit einladen. Seien Sie mutig! Kommen Sie in unseren kooperativen Workshop! Begegnen Sie den traditionellen Puppenmacher*innen, Künstler*innen aus Familientheatergruppen, die auf Bühnen zaubern, und Marionettenkünstler*innen. Gesellen Sie sich zu den anderen Besucher*innen in unseren Zoom-Räumen. Lassen Sie Ihre Finger denken. Gönnen Sie sich eine neue Puppenbegleitung. Bewegen Sie sich durch Licht und Schatten, Tag und Nacht, Geschichte und Traum, mit Kurzfilmen und Theaterstücken in Workshops, die speziell für Sie inszeniert werden.  Kommen Sie in diesen zwei Wochen zu uns. Bleiben Sie für einen Tag oder ein paar Tage oder die ganze Zeit.

 

Sie können den Telegram-Channel abonnieren, um weitere Informationen zu erhalten: https://bit.ly/3lmwsML

Puppenherstellung  

Lesen Sie mehr:

DAY OF IT - Gudgudgudiya: Aditi Nayar, Hansa Thapliyal, Lipika Singh Darai, Milan Khanolkar 

MAGIC OF IT- Jayachandra Varma mit Surabhi Theatre (R. Harika Varma, V. Ajay Kumar, V. Jai Vardhan, V. Chenna Keshav, R. Padamaja Varma, R. Ravi Varma, R. Rupa Kumar, S.A. Shiva Shankar, R. Parnika Varma, V. Pavan) 

NIGHT OF IT - Chetan Parshuram Gangavane, Eknath Parshuram Gangavane

THE DAY OF IT

Gudgudgudiya ist ein Zusammenschluss von Puppenmacher*innen. Hansa Thapliyal interessiert vor allem, wie wir alle von der Herstellung von Puppen profizieren können, was sie uns bringen kann. Für die Filmemacherin und Schriftstellerin selbst ist es ein freier, sehr persönlicher Akt, der ihr selbst half, leichter und kreativer zu agieren. In ihrem jüngsten Film THE OUTSIDE IN thematisiert sie das Basteln mit Alltagsmaterialien, die uns aus den Gefängnissen befreit, in denen wir unser Dasein fristen. Für SPIELART 2021 leitet Hansa Thapliyal eine Reihe von Workshops mit den Pupppenmacher*innen Milan Khanolkar, Lipika Singh Darai und Aditi Nayar, in denen es um von uns vergessene (alltägliche) Reste gehen wird, mit denen wir Puppen bauen wollen und von denen wir uns inspirieren lassen, über unseren Tag nachzudenken.

 

THE MAGIC OF IT

Der junge Regisseur Surabhi Jayachandra Varma und einer der Leiter des knapp 150 Jahre alten Surabhi-Theatre, stand bereits im Alter von wenigen Monaten auf der Bühne. Seitdem war er in rund 5.000 Vorstellungen zu sehen, führte Regie, gab Workshops im ganzen Land und engagierte sich für die Kinder. Surabhi Jayachandra Varmas Zuhause sind die Bühne, das Bühnenhandwerk, die Kulissen, die Mechanik und die wunderbaren Momente, die sein Familientheater das Publikum erleben lässt. Er malte mich Licht, dekorierte mit Kostümen, begeisterte mit Illusionen. Magie und Fantasie als Methoden des Geschichtenerzählens – dafür brennt er, dem gilt seine Leidenschaft. Surabhi Jayachandra Varma wird magische Workshops und Inszenierungen in unserem Programm leiten.

 

THE NIGHT OF IT

Der Künstler, Puppenspieler und Lehrer Chetan Parshuram Gangavane engagiert sich für die Anerkennung der elf traditionellen Kunstformen der Thakkar Community, der er selbst angehört. Er spielt mit Schnur- und Lederpuppen, erzählt Geschichten und malt Chitrakathi. Zusammen mit seiner Familie gründete er 2016 die Thakkar Adivasi Kala Aangan and Art Gallery, ein Museum, das die elf traditionellen darstellenden Kunstformen seiner Gemeinschaft ausstellt. In Kooperationen mit staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen bemüht er sich um die Wiederbelebung traditioneller Kunstformen. Er arbeitete mit Schriftsteller*innen und Wissenschaftler*innen zusammen und illustrierte mehrere spannende Werke. Chetan Parshuram Gangavane lädt uns zu mehreren Workshops ein, in denen wir uns mit Schatten,  Schattenpuppen und der einbrechenden Nacht beschäftigen werden.