YOGA (THE BARPS METHOD)

Navtej Johar (Delhi)

Eintritt frei

Digital

22.10. 8:00 – 9:15

23.10. 8:00 – 9:15

24.10. 8:00 – 9:15

25.10. 8:00 – 9:15

26.10. 8:00 – 9:15

27.10. 8:00 – 9:15

28.10. 8:00 – 9:15

29.10. 8:00 – 9:15

30.10. 8:00 – 9:15

31.10. 7:00

01.11. 7:00 – 8:15

02.11. 7:00 – 8:15

03.11. 7:00

04.11. 7:00 – 8:15

05.11. 7:00 – 8:15

06.11. 7:00 – 8:15

Zugang: Zoom | Anmeldung: ab 15. Oktober | Was Sie brauchen: Bequeme Kleidung und eine Matte zum Üben

In englischer Sprache und Hindi

Navtej Johar entwickelte BARPS als Methode, um Yoga-Asana frei von jeglichem göttlichen oder religiösen Bezug zu halten. Gestützt auf Intelligenz, Sensibilität und vor allem die sinnlichen und geistigen Bedürfnisse des Körpers, ist BARPS eine sich selbst regulierende Übung, die Praktizierenden durch fünf akroamatische progressive Prozesse begleitet: Verbindung; Orientierung; Relation und Rotation der Gelenke; Konzentration auf Atem, Blick und Aufmerksamkeit; somatisches Spüren, Sehen und räumliche, innere Verkörperung. Die Sessions sind ein Angebot für alle, die sich auf Körperpraxis einlassen wollen. Besondere Vorkenntnisse oder physische Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.

 

Um die vollständige Aufschlüsselung der sechzehn Tage der Praxis zu erfahren, klicken Sie hier.

 

Sie können den Telegram-Channel abonnieren, um weitere Informationen zu erhalten: https://bit.ly/3lmwsML

 

Yoga  

Lesen Sie mehr:

Von | Mit Navtej Johar

Navtej Singh Johar ist Tänzer und Choreograf, Wissenschaftler, Yogalehrer und Stadtaktivist. 2014 wurde er mit dem präsidialen Sangeet Natak Akademi-Preis für zeitgenössische Choreografie ausgezeichnet. Navtej Johars Produktionen sind konsequent körperzentriert. In der Verbindung von kritischer Theorie, Praxis und sozialem Handeln verorten sie sich in ihrer Auseinandersetzung mit philosophischen und soziologischen Körper-Diskursen zwischen Tradition und Moderne. Internationale Kooperationen eröffnen den kreativen Dialog, der den problematischen Modus des Kulturexhibitionismus, in den der indische Tanz eingebettet ist, untersuchen und aufheben soll. Navtej Johar lehrt Tanzwissenschaft an der Ashoka-Universität in Indien und war Forschungsstipendiat am Internationalen Forschungszentrum „Interweaving Performance Cultures“ der Freien Universität Berlin. Am von ihm gegründeten und geführten Studio Abhyas in Neu-Delhi leitet er das preisgekrönte Urban-Action-Projekt THE POWER OF SEEING. Überdies engagiert er sich für LGBTQ und die Rechte der Tiere. In einem mehrjährigen Prozess entwickelte Navtej Singh Johar die BARPS-Methode als effektivere Asana-Praxis sowie die von den in der indischen Poetik und im Yoga eine zentrale Rolle spielenden Rasa- und Sukha-Konzepten inspirierte Abhyas Somatics. www.abhyastrust.org